Logistik_7_1920x540

Expertentag Zoll & IT: Exportkontrolle

Wir thematisieren, wie Sie zu mehr Sicherheit in der Exportkontrolle kommen können – speziell im mittelständischen Kontext. Aufgrund der vielen Anmeldungen können wir für den ursprünglichen Termin - den 4.3 - keine weiteren Teilnehmer mehr aufnehmen. Allerdings bieten wir Ihnen die identische Veranstaltung noch einmal am 25. März 2021, von 13:00 bis 16:00 Uhr an - zu dieser können Sie sich gerne noch anmelden.

Exportkontrolle ist ein Thema, das mit jeweils aktuellen handelspolitischen Spannungen (z. B. China & USA) regelmäßig hochkocht. Für Unternehmen liegen die mit Exportkontrolle verbundenen Herausforderungen jedoch nicht in den Spitzen medialer Aufmerksamkeit, sondern im alltäglichen Umgang mit gesetzlichen bzw. Compliance Anforderungen.

Denn v.a. in mittelständischen Unternehmen ist der IST Zustand im Bereich Exportkontrolle oftmals mit großen Unsicherheiten verbunden. Grundsätzliche Fragen sind oftmals nicht geklärt:

  • Was ist warenbezogene Exportkontrolle im Detail und wie muss ich das als Unternehmen angehen?
  • Ich wachse international – welche Herausforderungen im Bereich Zollabwicklung bringt das mit sich?
  • Sanktionslistenprüfung im Alltag: wen muss ich prüfen? Wie oft muss ich prüfen?

An unserem virtuellen Expertentag Zoll & IT bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich zu diesem Thema umfassend zu informieren und entsprechendes Fachwissen aufzubauen, so dass Sie im betrieblichen Alltag fundierte Entscheidungen treffen können.

Unsere Experten geben Best-Practice Beispiele und stehen Ihnen als Sparringspartner Rede & Antwort zu Ihren Fragen:

  • Wie kann ich Zollprozesse organisatorisch sauber abbilden und durch IT-Systeme bestmöglich unterstützen? Diese Themen vertritt Jochen Pröckl, Senior Manager Customs & Foreign Trade bei der All for One Group.
  • Was bedeuten Unsicherheiten bzw. Fehler bei der Exportkontrolle mit Blick auf Compliance und Ihre rechtliche Haftung als Geschäftsführer oder Abteilungsleiter? Für Antworten auf diese Fragen steht Ihnen Dirk Hagemann, Rechtsanwalt für Außenhandel, Trade Compliance Consultant und Zertifizierter SAP Berater von Hagemann Trade Compliance Consulting zur Verfügung.

Gerne können Sie Ihre Fragen auch im Vorfeld schon einreichen.

Zum Ende des Expertentages wollen wir aus aktuellem Anlass einen Erfahrungsaustausch zum dann neun Wochen alten BREXIT abhalten.

Die Teilnahmegebühr beträgt 50 €.

Die Agenda:

13:00 Uhr: Impulsvortrag Dirk Hagemann: Exportkontrollrecht: Persönliche Haftung von Geschäftsführern & Compliance-Verantwortlichen
13:30 Uhr: Vortrag: Auswirkungen der handelspolitischen Unruhe auf den Unternehmensalltag - z. B. Embargo Compliance & Zölle – und wie man darauf reagieren kann (Jochen Pröckl und Dirk Hagemann)
14:00 Uhr: Workshop: Worauf ist zu achten bei Lieferungen (Güter & Technologietransfer) innerhalb der globalen Supply Chain?
14:50 Uhr: Pause
15:00 Uhr: BREXIT: kurzer Impulsvortrag und Erfahrungsaustausch: Wie ist die Situation nach neun Wochen BREXIT?
16:00 Uhr: Veranstaltungsende

Sie haben Fragen zum Ablauf oder zum Inhalt? Kontaktieren Sie uns über: zoll@all-for-one.com