xx

Erpo Möbelwerk GmbH

Erpo führte SAP mit den Modulen FI/AM, CO, MM, SD, PP und HCM ein. Abgelöst wurden im Zuge dessen IFAX, HS und Dahm-Software. Derzeit wird SAP von 60 Usern genutzt.
  • BRANCHE

    Konsumgüter
  • THEMA

    Intelligentes ERP

transformation_29_1900x1900

HIER FINDEN SIEDIE REFERENZFOLIEZUM DOWNLOAD

Projekt
  • Ablösung IFAX im Bereich Logistik
  • Ablösung HS im Bereich Finanzbuchhaltung
  • Ablösung Dahm-Software im Bereich Gehalt
  • Anbindung von AutoCAD sowie der Schnittsysteme OptiTEX und HumanTEX
  • Kompletteinführung von R/3 – Einführung der Module: FI/AA, CO, MM, SD, PP, HCM-Zeitwirtschaft
  • Nutzung der Oracle Datenbank
  • 60 SAP-User
Besonderheiten

  • Umfangreiche Variantenkonfiguration
  • Kundenaufträge werden als Kunden­einzelfertigung abgewickelt
  • Bei der Auf­trags­­erfassung erfolgt die Konfiguration des Endproduktes
  • Realisierung einer werksbezogenen Disposition
  • Chargenreinheit der Lederware muss bei Disposition berücksichtigt werden
  • Vorbestellung der Leder-Rohware beim Lieferanten (Einlagerung beim Lieferanten in Art eines Sicherheitsbestandes)
  • Bonusabwicklung

Erpo Möbelwerk - Das Unternehmen

Seit über 60 Jahren produziert die schwäbische Firma Erpo Polstergarnituren, Ledergarnituren und Schlafsofas mit dem Qualitätsversprechen „Made in Germany“.